CDI3*/CDI-W Lipica (25.-28. Mai 2017)

 

Siegesserie in Lipica

 

Auch in diesem Jahr blieb Marcela Krinke Susmelj am CDI Lipica unantastbar: In der Weltcuptour dominierte sie mit Olympiapferd Molberg den Grand Prix (73.64%) wie auch die Weltcupkür (75.875%). In der grossen 3*-Tour sorgte sie im Sattel von smeyers Sopran mit einem weiteren Doppelsieg im Grand Prix (68.98%) und im Spezial (69.608%) für die perfekte Turnierbilanz!

 

sm. Es ist ein offenes Geheimnis, dass das internationale Turnier im Herzen Sloweniens auch einen festen Platz im Herzen von Marcela Krinke Susmelj hat. Am CDI Lipica hat sie schon viele Erfolge gefeiert und so ist es kein Wunder, dass sie gerne wieder kommt. Auch in diesem Jahr sollte es der aktuell besten Schweizer Dressuramazone gelingen, in beiden GP-Touren starke Akzente zu setzen.

 

Doppelsieg mit smeyers Molberg in der Weltcuptour

Nach einer gut zweimonatigen Turnierpause galt es für smeyers Molberg das Fundament für die neue Weltcupsaison zu legen. Mit einer starken Runde Grand Prix zeigte der 16-jährige Routinier seine ganze Klasse und liess die internationale Konkurrenz hinter sich: Mit 73.64% und einer Menge Lob von den Richtern siegte das Schweizer Paar in dieser Prüfung.

 

In der Weltcupkür gab es dann im zweiten Teil des Programms eine Schrecksekunde, als eine dicke Pferdebremse Molbergs Allerwertesten ins Visier nahm! Kein Wunder verlor Letzerer darob die Contenance und versuchte mit wildem Schweifwedeln und Ausschlagen den fiesen Brummer zu verjagen. Das wiederum führte unweigerlich zu Abzügen in der A-Note, denn unter der Abwehrreaktion des geplagten Molbergs litten die Einerwechsel und die Traversale in der Passage. Als Trost gab es eine ordentliche Portion Bremsenspray, den Sieg mit immerhin 75.875% und last but not least die ersten Weltcuppunkte.  

Ergebnisse CDI-W Grand Prix

Ergebnisse CDI-W GP Kür

Bild: 16-jährig und in Bestform - smeyers Molberg siegt in der Weltcuptour

 

Doppelsieg mit smeyers Sopran in der grossen Tour 3*

Auch smeyers Sopran liess in der grossen 3*-Tour nicht mit sich spassen, hatte er hier doch bereits im Vorjahr seinen ersten Weltcuperfolg gefeiert. Und es schien ganz als würden die guten Erinnerungen auch ihn beflügeln: So siegte der Soprano Sohn im Grand Prix mit guten 68.98% und den GP Spezial mit knapp 70%. Dabei wäre er eigentlich gar nicht für dieses Turnier vorgesehen gewesen", erzählte Marcela später. "Eigentlich sollte Sonny Star nach Lipica fahren - dieser hat sich aber in der Box eine kleine Verletzung zugezogen und so haben wir kurzerhand Seppi eingeladen. Und siehe da, wir sind super zufrieden mit den gezeigten Runden", freute sich die Luzernerin über die Leistungen ihrer Pferde. "Es ist natürlich auch für mich eine grosse Genugtuung, wenn das konsequente Training und die harte Arbeit Früchte tragen."

Ergebnisse CDI3* Grand Prix

Ergebnisse CDI3* GP Spezial


Bild: Erwartungen erfüllt und mehr - smeyers Sopran siegt in Lipica in der grossen Tour.

 

 

 

 

 

 

 

 

CDI Maimarkt Turnier Mannheim (04.-09. Mai 2017)

 

Gute GP-Runden in Mannheim

 

Nach dem geglückten GP-Debut am CDI Hagen gab es für smeyers Sonny Star wohl das eine oder andere Möhrchen, eine Verschnaufpause war aber erstmal keine angesagt. Nach einem Zwischenstopp im von Hagen aTW. aus nahe gelegenen Sportstall Ramseier (Ibbenbüren) ging es direkt weiter an das nächste Turnier - nach Mannheim.

Und so klingelte die Glocke zum nächsten Grand Prix für Sonny schneller wieder als dieser mit den Ohren wackeln konnte: Während Marcela Krinke Susmelj in der Einlaufprüfung noch das eine und andere ärgerliche Malheur wegstecken musste, wie bspsw. Fehler in den Wechseltouren, zeigte sich der 10-jährige Däne in der zweiten Runde schon wesentlich konzentrierter. So gelang der GP Spezial fehlerfrei und sehr ordentlich: Mit gut 67%, dem 8. Schlussrang und zweier Prüfungsrunden mehr Routine dürfte es für die beiden nun auf direktem Wege wieder Richtung Ebikon gehen. (sm)

Ergebnisse Grand Prix

Ergebnisse Grand Prix Spezial

 

Bild: Groom Antonia Galliker und Marcela Krinke Susmelj flanieren in Mannheim

 

CDI4* Hagen aTW. (27. April - 01. Mai 2017)

 

Internationales GP-Debut für smeyers Sonny Star

 

Mit dem ersten Aussenturnier der Saison stand für smeyers Sonny Star in Hagen aTW. auch gleich sein erster internationaler Grand Prix überhaupt auf dem Programm. Beide Herausforderungen meisterte der erst 10-jährige Däne unter Marcela Krinke Susmelj auf viel versprechende Weise: Beide Runden Grand Prix 4* gelangen mit 68% und viel Luft nach oben.

 

sm. Kaum ein anderes Turnier bietet dem internationalen Pferdesport eine so umwerfend schöne Kulisse wie das CDI Hagen am TW. (Bilder auf das riesige Turnierareal aus der Vogelperspektive). Kein Wunder wählte Marcela Krinke Susmelj wohl gerade diesen Ort für die internationale GP-Premiere ihres Nachwuchspferdes smeyers Sonny Star. Im Banne der malerischen Umgebung bewies Sonny, dass er sich auf bestem Wege befindet in die grossen Hufstapfen seiner erfolgreichen Stallkumpels hineinzuwachesen.

Während Marcelas Youngster in der ersten Runde Grand Prix mit schönen Highlights in der Passagetour und den Pirouetten ein Müsterchen seiner Qualitäten ablieferte, fehlte ihm insgesamt noch die entscheidende Lockerheit um im grossen Prüfungsviereck höher zu punkten. Mit knapp 68% und Rang 17 gereichte es dem aufstrebenden Paar andertags für den Consolidation Grand Prix. "Natürlich wäre ich lieber im Spezial angetreten", gestand Marcela. "Zum Aufbau der Routine ist es aber wohl für Sonny fast besser unter den gleichen Bedinungen nochmals einen GP zu laufen." Und damit sollte die erfahrene Dressurreiterin recht behalten: In Runde zwei zeigte sich Sonny Star schon über weite Strecken deutlich gelassener. Mit 68.16% und Platz 4 dürften die beiden mit ihrer Feuertaufe zufrieden sein.

 

Ergebnisse Grand Prix 4*

Ergebnisse Consolidation Grand Prix 4*

 

Foto: Marcela und Sonny bei der gemeinsamen Morgenlektüre